Arbeitsgruppe "Technik und Film" 

Wie in vielen Unternehmen und Vereinen hat Corona auch uns gezeigt: Unser Verein braucht noch mehr Digitalisierung. Einen Webauftritt hatten wir schon, wir haben ihn aber überarbeitet. Unsere Online-Meetingtools sowohl für interne wie auch externe Treffen haben wir erfolgreich implementiert und genutzt – und tun das immer noch. Allerdings bleibt es natürlich dabei, dass persönlichen Zusammenkünften – wo möglich – der Vorzug gegeben wird.

Ersten Versuchen, mit Hilfe von eigenen Videos unsere Inhalte auch dauerhaft auf entsprechenden Online Plattformen – also unserer eigenen Webseite und YouTube – zu platzieren, folgte die Anschaffung einer eigenen Kamera samt zugehörigem Equipment. Auf YouTube sind bereits einige Videos zu sehen. Die haben allerdings noch Luft nach oben. Und genau daran, an der qualitativen Verbesserung und Professionalisierung, arbeitet die Arbeitsgruppe „Technik und Film“. Wir wollen dieses digitale Standbein kontinuierlich mit aktueller Videoaufzeichnungs- und Konferenztechnik weiter entwickeln.

  • Das Posten attraktiver Vorträge soll die Zuschauerinnen und Zuschauer dauerhaft für unsere Themen interessieren und zur Teilnahme an unseren Angeboten animieren.
  • Das Streamen und Aufzeichnen von beispielsweise Eröffnungsfeiern von Evolutionswegen, Vorträgen oder auch Aktivitäten wollen wir in unserer gbs-Regionalgruppe Rhein-Neckar möglich machen.
  • Wir wollen die digitale Teilnahme an unseren Gruppentreffen ermöglichen. Wobei wir Wert darauflegen, dass niemand anonym zuschauen kann.
  • Auch ganz neue Formate wie Interviews mit interessanten Zeitgenossinnen und -genossen werden möglich. Auch an Audioformaten arbeiten wir.

Die Arbeitsgruppe „Technik und Film“ besteht zurzeit aus Stefan, 2x Bernhard, Sibylle, Friedrich (unser Koordinator), Rolf, Hermann, Adrian und Dirk.

Weitere Interessierte, gerne auch mit Vorahnung oder richtig guter Ahnung, sind sehr willkommen. Aber
prinzipiell setzen wir keine Vorkenntnisse voraus. Wer also Lust hat Videos oder Audiobeiträge zu produzieren, die Kamera zu führen oder sich um die Tonqualität zu kümmern oder sich Skripte auszudenken und umzusetzen, ist herzlich willkommen.

Zu tun gibt es:

  • Technik transportieren und aufbauen
  • Vorträge in Szene setzen und die Qualität überwachen
  • Filmen von Vorträgen
  • Referenten und Interviewpartner gewinnen (Ansprechpartner sind vorhanden)
  • Termine mit Referentinnen, Referenten, Interviewpartnerinnen und -partnern abstimmen​
  • Technik bei Konferenzen und anderen Veranstaltungen bedienen.
  • Videoschnitt
  • Aktionen filmen
  • YouTube Kanal pflegen
  • Veranstaltungen über YouTube streamen
  • Eigene Video- oder Audioideen entwickeln und umsetzen

Wir sind alle kein Profis. Wichtig sind alleine Spaß an der Aufgabe und Zuverlässigkeit. 

Also los, einfach mal melden. Kontakt ...