SÄKULARE HUMANISTEN - GBS RHEIN-NECKAR e.V.
Regionalgruppe im Förderkreis der Giordano-Bruno-Stiftung


 


Wer wir sind

Die Giordano-Bruno-Stiftung (gbs) versteht sich als Denkfabrik für Humanismus und Aufklärung, der auch zahlreiche bekannte Wissenschaftler, Philosophen und Künstler angehören. 

Die Stiftung sammelt neueste Erkenntnisse der Geistes‑, Sozial- und Naturwissenschaften, um ihre Bedeutung für das humanistische Anliegen eines friedlichen und gleichberechtigten Zusammenlebens der Menschen im Diesseits herauszuarbeiten. 

Unsere Regionalgruppe möchte Gelegenheit geben, im direkten persönlichen Austausch über Humanismus ins Gespräch zu kommen und die Ziele der gbs im Rhein-Neckar-Raum bekannt zu machen. Wer mitdiskutieren oder mitmachen möchte, ist herzlich willkommen.

Unser Selbstverständnis

Unsere Vorstellungen leiten sich aus dem Begriff des „evolutionären Humanismus“ ab. Wir verstehen den Menschen als ein Produkt der Evolution, mit sich daraus ergebenden Bedürfnissen und Limitierungen im Hinblick auf das, was ihm möglich und für ein humanes Leben notwendig ist. Eine naturalistische Grundhaltung und naturwissenschaftliches Denken sind als Werkzeuge zur Erkenntnisgewinnung für uns grundlegend.


Was wir machen

  • Austausch über philosophische, naturwissenschaftliche, religionskritische Themen
  • Organisation von Vorträgen und Aktionen
  • Ausflüge und Exkursionen
  • Gemütliches Beisammensein
  • Soziale Projekte
  • Aufklärung

Wofür wir eintreten

  • Für unsere Überzeugung, dass objektive Maßstäbe gelten müssen und nicht Trugbilder wie Glaube, Dogma, Offenbarung, Autorität, Charisma, Mystizismus, Weissagungen, Visionen, Bauchgefühl oder die hermeneutische Analyse sakraler Texte.
  • Dass die von Menschen geschaffenen Institutionen und Systeme – Regierungen, Gesetze, Märkte, internationale Körperschaften – natürlicherweise dafür da sein müssen, der Vernunft zum Sieg zu verhelfen, um die Bedingungen der menschlichen Existenz zu verbessern.
  • Für eine leidenschaftliche Kritik an Irrationalität und Unwissenschaftlichkeit.


Und gesungen hört sich das so an: 





Die in Heidelberg, dass waren wir ;-)

Veranstaltungen


Mittwoch: Epigenetik – Zwischen Umwelt und Genom Onlinevortrag und Diskussion mit Dr. Bernhard Kegel

Datum:07.12.2022
19:00

Die Veranstaltung wird live ins Netz gestreamt.
Während der Diskussion können Fragen auch über den Youtube-Chat gestellt werden.

Epigenetik – Zwischen Umwelt und Genom
Lebewesen entstehen nicht nur aus sich selbst heraus. Ihre Entwicklung, von der befruchteten Eizelle bis zum fertigen Organismus ist nicht nur ein Abspulen eines starren genetischen Programms.
Signale aus der Umwelt sind natürlicher und notwendiger Bestandteil dieser Entwicklung, eine Erkenntnis, die mindestens hundert Jahre alt ist, doch erst die noch junge Wissenschaft der Epigenetik hat aufgedeckt, welche biochemischen Mechanismen an diesen Prozessen beteiligt sind. Epigenetische Programmierungen steuern nicht nur die Differenzierung einer Vielzahl hochspezialisierter Zelltypen, sie verleihen Organismen auch die Fähigkeit, so unterschiedliche Umwelteinflüsse wie die Qualität der Nahrung, die Dauer des Winters oder die Fürsorge der Mutter auf ihrem Entwicklungsweg zu berücksichtigen und in einer Art Zellgedächtnis zu bewahren. Signale aus der Umwelt nehmen gegebenenfalls entscheidende Weichenstellungen vor, flexibel und reversibel. Dabei werden in bestimmten Zelllinien nicht benötigte Gene epigenetisch stillgelegt oder ihre Aktivität moduliert. Umstritten ist, wie und ob einige dieser individuellen Umwelterfahrungen quasi als biochemischer Anmerkungsapparat der DNA auch an nachfolgende Generationen vererbt werden können.
Dr. Bernhard Kegel ist Biologe und Wissenschaftsautor. Er studierte Chemie und Biologie an der FU Berlin und promovierte über Nebenwirkungen von Pflanzenschutzmitteln auf Bodentiere und Insekten. Für West-Berlin koordinierte er Anfang der Neunzigerjahre die zoologischen Bestandsaufnahme aller Naturschutzgebiete. Seit 1996 ist er freier Buchautor und hat verschiedenen Sachbücher veröffentlicht, darunter “Die Ameise als Tramp – Von biologischen Invasionen” (1999, 2013), “Epigenetik – Wie Erfahrungen vererbt werden” (2009), “Die Herrscher der Welt – Wie Mikroben unser Leben bestimmen” (2015), “Die Natur der Zukunft” (2021). Als Jazzgitarrist und Komponist spielt er Gitarre und Sitar.

Eine Veranstaltung von:
Humanistischer Salon des Düsseldorfer Aufklärungsdienst e.V.



Zurück zur Übersicht


  • AhadiScreenBanner
  • SommerbühnePlakat7-07-2022-A1
  • TarachScreenshot 2022-05-18 10.14.03


 Besuchen Sie auch unsere Veranstaltungsseite


Neuigkeiten

Feed

22.11.2022, 09:14

gbs Gründer Herbert Steffen verstorben

Unser Stiftungsgründer und langjährige Vorsitzende, Herbert Steffen, ist am vergangenen Freitag im Alter von 88 Jahren gestorben. Wir wussten zwar immer, dass dieser Tag kommen wird, sein Tod trifft uns...   mehr


29.05.2022, 14:10

Neues regionales "Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung Rhein-Neckar" in Heidelberg gegründet.

Im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung “Zur medizinischen Grundversorgung hinsichtlich Schwangerschaftsabbrüchen und sexueller Selbstbestimmung” im Forum am Park Heidelberg, wurde am 20. Mai das “Bündnis für...   mehr


08.05.2022, 00:24

Bertha von Suttner-Stipendium 2022

Jetzt für das zweijährige Stipendium des Bertha von Suttner-Studienwerks bewerben! Die zweite Ausschreibungsrunde des Bertha von Suttner-Studienwerks (BvS) hat begonnen: Über die BvS-Website können Studierende...   mehr


16.03.2022, 14:27

gbs Rhein-Neckar zum Überfall auf die Ukraine

Angebote an Russland und nicht an Putin Welche Angebote kann man Putin machen, damit dieser Krieg nicht weiter eskaliert und ein Ende findet? Angebote ließen sich einige finden, mit denen man eine...   mehr


15.02.2022, 11:10

Strafprozess gegen Abtreibungsgegner:

Video von der Kundgebung mit Ansprache Michael Schmitt-Salomon Klaus Günter Annen, Betreiber der Website "babykaust.de", stand am 15.02.2022 vor dem Amtsgericht...   mehr


02.12.2021, 18:17

Neue Hochschulgruppe für die Metropolregion Rhein-Neckar

Die Regionalgruppe Rhein-Neckar der Giordano-Bruno-Stiftung – gbs Rhein-Neckar Säkulare Humanisten – gründet eine Hochschulgruppe. Mit der „gbs Hochschulgruppe Rhein-Neckar“ sollen die Studierenden aller...   mehr




Newsletter - immer auf dem Laufenden bleiben



Unser YouTube Kanal




Empfehlen Sie uns weiter: